Android neu aufsetzen – so geht’s 2


Mein Samsung Galaxy Note 4 ist nach 2 Jahren intensiven Gebrauchs etwas langsam geworden. Deshalb möchte ich es auf die Werkeinstellungen zurücksetzen. Das ist ganz einfach, wenn ein Google Konto vorhanden ist und wenn die Einstellungen Google erlauben, Kontakte, Kalender, Fotos etc. zu sichern und wieder herzustellen. Bei mir sind diese Voraussetzungen gegeben. Das bedeutet, dass Google beim Neustart automatisch alle Apps wieder installiert. Aber jetzt legen wir erst mal los. Android neu aufsetzen – so geht’s.

Ich beschreibe hier den Vorgang anhand meines Handys, eines Samsung Galaxy Note 4. Der Neustart läuft menügeführt ab, das heisst, es steht immer am Bildschirm, was man als nächstes machen muss. Der Restart selbst hat bei mir 29 Min. gedauert.

Bevor man das Android neu aufsetzen kann

Persönliche Daten sichern

Falls Du auf dem Handy Dateien hast, die nur auf dem Handy sind und sonst nirgends, solltest Du sie sichern.

Akku geladen oder Handy am Strom

Hänge das Handy ans Ladekabel oder versichere Dich, dass der Akku geladen ist.

Internetverbindung sicherstellen

Notiere das WLAN Passwort, damit Du Dich nach dem Neustart wieder mit dem Internet verbinden kannst, damit Deine Apps heruntergeladen werden können.

Passwörter von Handy und SIM bereit halten

Nach dem Neustart musst Du die SIM entsperren und das Handy verlangt ebenfalls nach dem Passwort.

Logins von Apps bereit halten

Nach dem Neustart muss man sich je nach App wieder anmelden, wenn man die App zum ersten Mal startet. Ich zähle jetzt nicht alle Apps auf, die in Frage kommen. Nur so als Anhaltspunkt erwähne ich Firefox, 3G Watchdog Plus, OneDrive (Microsoft), Google und andere Cloud-Services.

Einstellungen sichern

Es gibt Apps, die ermöglichen die Sicherung der Einstellung. Das ist natürlich praktisch. Nach dem Neustart kann man einfach die Sicherung importieren und alles ist wieder so praktisch, wie es vorher war. Bei mir sind diese Apps betroffen: K-9 Mail und 3G Watchdog Plus und AktiBMI.

Synchronisation aktualisieren

Es ist immer gut, vor dem Zurücksetzen die Synchronisierung laufen zu lassen, man weiss ja nie. Bei mir sind das:

Firefox Sync
Out of Milk
gTasks
OneNote
3G Watchdog Plus
LastPass
Google Keep

Android zurücksetzen

Einstellungen > Sichern und zurücksetzen > Auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Jetzt wird eine informative Warnung eingeblendet:

Alle Daten werden aus dem Gerätespeicher gelöscht, einschliesslich

  • Google-Konto
  • System- und App-Daten
  • Geräteeinstellungen
  • Heruntergeladene Apps
  • Musik
  • Bilder
  • Alle anderen Benutzerdaten
  • Der Schlüssel für die Entschlüsselung von Dateien auf der SD-Karte. (Nach dem Zurücksetzen des Geräts auf die Werkseinstellungen können verschlüsselte Dateien auf der SD-Karte nicht mehr verwendet werden.)

Info, welche Daten gelöscht werden

Eine letzte Kontrolle, ob die Datensicherung auf das richtige Konto eingeschaltet ist.

Letzte Kontrolle vor der Neuinstallation

Es folgt eine Liste von Konten, bei denen man angemeldet ist. Damit ich nachher kein Konto vergesse, um mich wieder anzumelden, mache ich einen Screenshot der Liste. Und natürlich muss man auch die Logindaten zur Hand haben, um sich danach einzuloggen.

An diesen Konten möchte ich mich wieder anmelden

Und jetzt bleibt nur noch der Klick auf

GERÄT ZURÜCKSETZEN

Dann muss man das alternative Passwort eingeben. Ich habe ein solches, weil ich mein Galaxy Note 4 mit dem Fingerabdruck gesichert habe. Dann auf Fortsetzen tippen. Nochmals wird eine Warnung angezeigt. Jetzt tippen wir auf

ALLES LÖSCHEN

Ablauf des Neustart

20.16 Uhr Der Bildschirm wird schwarz. Kurz darauf verkündet das Android-Männchen, dass Updates installiert werden. Sekunden später steht auf dem Bildschirm Wird gelöscht… und nochmals einige Sekunden später steht da Systemupdate wird installiert…

20.17 Uhr Das Handy wird neu gestartet.

20.18 Uhr Installing applications… Es werden zwei Apps installiert, local.ch und eine Einkaufs-App, die auf Schweizer Handys von Samsung vorinstalliert sind. Ich notiere mir diese, damit ich sie sofort deinstallieren kann, wenn das Handy soweit ist.

20.20 Uhr Ich kann den SIM Code eingeben. Der Bildschirmhintergrund hat sich geändert. Wählen von Sprache Deutsch, allenfalls noch Eingabehilfe wählen > Starten

20.22 Uhr WLAN kann verbunden werden

20.23 Uhr WLAN ist verbunden > WEITER

20.24 Uhr EULA und Diagnosedaten akzeptieren. Suche nach Updates. Daten von anderem Gerät importieren nein > WEITER

20.25 Uhr Google Konto anmelden > WEITER

20.39 Uhr Man kann auswählen, welche Apps man installieren möchte und welche nicht. Es lohnt sich, die Liste durchzugehen. Das habe ich gemacht. Von den vorgeschlagenen 191 Apps konnte ich einige abwählen. Ich installiere sie später, wenn Bedarf vorhanden ist.

20.43 Uhr Beim Samsung Konto anmelden und Speicherung in der Cloud ablehnen

20.45 Uhr Gerätename eingeben

FERTIG

Jetzt wartet man am besten, bis alle Apps installiert sind. Das geht mit Google automatisch. Diesen Prozess habe ich über Nacht laufen lassen. Danach verbrachten mein Android Handy und ich einen gemütlichen Sonntagmorgen zusammen.

Android neu einrichten

Erst mal lasse ich die Apps beiseite und beginne mit den Handyeinstellungen, damit sich das Gerät möglichst schnell wieder so anfühlt und bedienen lässt, wie ich es mich gewohnt bin.

Einstellungen

In den Einstellungen arbeite ich mich durch folgende Menüs:

Schnelleinstellungen

Festlegen, welche Einstellungen ganz oben in den Einstellungen gelistet werden. Das sind für den Moment:

  • Töne und Benachrichtigungen
  • Klingeltöne
  • Konten
  • Fingerscanner
  • Akku
  • Geräteinformationen
  • Anwendungsmanager
  • Standardanwendungen
  • Anwendungseinstellungen

Die ersten 4 Einstellungen nehme ich weg, sobald das Handy neu eingerichtet ist. Bis dahin lasse ich sie an vorderster Front, damit ich nicht vergesse, die entsprechenden Einstellungen zu machen.

Schnellzugriff auf verschiedene Einstellungen am Android Smartphone

Töne und Benachrichtigungen

Einer der Gründe für die Rücksetzung meines Handys auf Werkseinstellung war, dass ich den Klingelton nicht mehr ändern konnte. Allein deshalb musste ich mein Android neu aufsetzen. Hier stelle ich die div. Lautstärken ein und definiere meinen Klingelton Falsom Prison Blues meiner Lieblings-Blues-und-Rock-Band Gunshot. Ich zähle nicht jeden Punkt auf, aber es ist sinnvoll, überall hineinzuklicken und Anpassungen vorzunehmen, wenn gewünscht.

Anzeige und Hintergrund

Das Hintergrundbild, Smart Stay, Bildschirm-Timeout und die LED-Anzeige sind mir hier wichtig.

Bewegung und Gesten

Bei mir ist alles eingeschaltet.

Konten + Clouds

Die Anmeldung bei den Konten war nicht ganz einfach. Ich verwende die Anmeldung in zwei Schritten und es dauerte lange, bis ich endlich kapierte, dass ich die Verbindung von Google mit dem Handy erst löschen muss, um sie danach blitzschnell neu einrichten zu können. Dazu muss man am PC sitzen und dort das Google-Konto ebenfalls aufrufen, denn dort wird ein QR-Code generiert, den man mit dem Handy einliest. So ähnlich ist es auch mit Microsoft. Dann noch die Cloud Apps aufrufen und kontrollieren, ob die Anmeldung überall funktioniert und einmal manuell synchronisieren.

Android unerwünschte Apps löschen

Android Apps deinstallieren über das MenüFrisch installierte Apps lassen sich leicht löschen. Klicke auf Menü, die 9 Punkte unten rechts. Auf dem letzten Screenshot ist es gut zu sehen. Dahinter werden alle installierten Apps gelistet. Hier klickst Du auf die 3 Punkte oben rechts und wählst Apps deinstallieren/deaktivieren. Jetzt ist bei jeder App, die deinstalliert werden kann, ein Minuszeichen zu sehen. Da klickst Du drauf und nach einer weiteren Bestätigung ist die App deinstalliert.

Apps, die ich längere Zeit verwendet habe und die Daten angehäuft haben, deinstalliere ich über den Anwendungsmanager. Da lösche ich zuerst unter Speicher die Daten und leere den Cache. Erst dann deinstalliere ich die App. So bleibt weniger Datenmüll zurück (hoffe ich).

Alles weitere ergibt sich

Android neu aufsetzen - StartbildschirmDieses Mal lasse ich alles auf mich zukommen. Mir ist wichtig, dass ich wirklich nur diejenigen Apps auf dem Startbildschirm habe, die ich auch verwende. Der Startbildschirm wird sich also nur langsam füllen. Momentan sieht er so aus. Solange Apps nicht auf den Startbildschirm gelegt werden, sind sie manchmal auch nicht einsatzbereit. Die App für Tickets des ÖV, BLT Ticket, hatte mein Zahlungsmittel nicht mehr registriert. Das kann auch bei anderen Apps der Fall sein.

Der Bildschirmhintergrund ist ein Ausschnitt eines Fotos. Ich pflügte mich beim Einrichten des Hintergrundbildes durch meine Fotos und fand dieses von den Farben her schön. Man kann den Ausschnitt ausschneiden und dann kommt so etwas dabei heraus.

Nun weisst Du, wie sich ein Android neu aufsetzen lässt. Ist gar nicht so schwierig, nicht wahr?

Diesen Artikel teilen

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Android neu aufsetzen – so geht’s

  • Manuela lange

    Hab alles so gemacht,nur das mein Handy schwarz bleibt und wenn der Akku voll ist,zeigt sich nur das Androiden Männchen,sonst nichts
    Auch komme ich in kein Programm meines Handys rein,auch noch in Einstellung
    Was soll ich tun?

    • Andi Beitragsautor

      So ganz spontan würde ich sagen, Dein Handy ist ausgeschaltet. Probiere mal, es einzuschalten. Wenn das nicht geht, nimm den Akku raus und mach ihn wieder rein und schalte das Handy ein. Geht’s jetzt ?