Datenverbrauch optimieren


Datenflats oder Flatrates (Einheitspreis, Pauschalpreis) sind eine tolle, manchmal auch sehr teure Sache. Oft ist die Flat auch gar nicht so flat (flat = Doppelbedeutung flach), wie sie sein sollte. Eine Drosselung ist barbarisch und das Internet danach kaum mehr zu gebrauchen. Nicht immer haben wir den Datenverbrauch im Griff: wir haben keine Ahnung, wie gross die aufgerufenen Webseite sein wird und wir wissen auch nicht, welche Apps im Hintergrund Daten austauschen. Wir können jedoch den Datenverbrauch optimieren, indem wir gewissen Apps nur eine Synchronisation über WLAN erlauben oder sie gar manuell aktualisieren.

Datenverbrauch von Apps ermitteln

Mobilen Datenverbrauch optimieren > Datennutzung

Unter Einstellungen > Datennutzung ist grafisch dargestellt, welche App in einem bestimmten Zeitraum wieviele Daten verbraucht hat.

Mobilen Datenverbrauch optimieren > Mobile oder WLAN Mobilen Datenverbrauch optimieren > Apps nach Verbrauch gelistet

 

Tippt man eine App an, wird der Datenverbrauch im Vordergrund und im Hintergrund angezeigt.

Und so kann man den Datenverbrauch optimieren:

Hintergrunddaten beschränken und Datenverbrauch optimieren

Apps laden oft im Hintergrund Daten herunter. Diesen Verbrauch kann man minimieren. Dazu tippt man oben rechts auf die 3 Punkte und wählt dann Hintergrunddaten einschränken.

Mobilen Datenverbrauch optimieren > Hintergrunddaten einschränken Mobilen Datenverbrauch optimieren > Hintergrunddaten einschränken

 

Das Infofenster muss bestätigt werden, dann kann das Daten sparen beginnen. Normalerweise werden diese Apps dann erst aktiv, wenn eine WLAN-Verbindung vorhanden ist. Nimmt man die Einstellung hier vor, gilt sie für alle Apps. Es ist auch möglich, die Hintergrunddaten einzeln in jeder App zu beschränken. Hier habe ich erklärt, wie man Hintergrunddaten aktivieren oder beschränken kann.

In Google Play automatische App-Updates nur über WLAN zulassen

Die App-Updates können ruhig warten, bis man WLAN hat. In Google Play kann man einstellen, dass man Apps nur über eine WLAN-Verbindung aktualisieren will. Dazu in Google Play oben links am Handy auf das Menüicon tippen und Einstellungen wählen. An erster Stelle kommt schon die Auswahl, wie man automatische Updates behandelt haben will. Da wählt man Automatische App-Updates nur über WLAN zulassen.




Automatische Synchronisierungen ausschalten

Es gibt viele Konten und Apps, die immer wieder nach Hause telefonieren. Nicht unbedingt in böser Absicht, sondern um zu synchronisieren. Das tun sie auch über die mobile Datenleitung, wenn das nicht explizit ausgeschlossen wird. Deshalb sollte man Apps kontrollieren wie Mail, Google, Samsung-Konto (wenn vorhanden), OneNote, Mail usw. Es lässt sich meist einstellen, dass sie nur über WLAN synchronisieren, oder sie lassen sich manuell synchronisieren. Hier muss man allerdings darauf achten, dass die Nachteile nicht überwiegen. Sollte man das manuelle Updaten vergessen, hat man unterwegs nicht die aktuellsten Daten. Dann muss mann vielleicht auf das wertvolle Mobiledatenguthaben zurückgreifen, um auf dem neusten Stand zu sein. Generell gilt es auch, den Sinn und die Vorteile des Handys nicht aus den Augen zu verlieren. Schaltet man alle Automatismen aus, gehen die Vorteile eines Handys bald verloren.

Musik, Videos, Downloads und Streams

Das alles kostet eine grosse Datenmenge. Logisch, dass man hier etwas voraus denken sollte. Also nur downloaden, wenn eine WLAN Verbindung vorhanden ist. Diese Apps über die mobile Datenverbindung zu nutzen, setzt eine wirkliche, echte Flatrate voraus.

Diesen Artikel teilen

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.